Startseite
 
Aldus-Drucke
Einbände
Handschriften
Kelmscott
Erotica
Illustration

Impressum

Rainer Friedrich Meyer
Stuhmer Allee 2
14055 Berlin-Westend
Deutschland

www.meyerbuch.com
www.meyerbuch.de

Telephon +49 (0) 30 · 31 31 714
E-Post rfm(ät)meyerbuch.com
E-Post meyerbuch(ät)gmx.de

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß § 27a UStG:
DE135530945

Inhaber, Verantwortlicher gemäß § 5 TMG, Verantwort­licher im Sinne des § 55 Abs. 2 RStV: Rainer Friedrich Meyer (Anschrift wie vorgenannt).
 

 

Mein Antiquariat wurde im April 1990 in Berlin-Charlottenburg als eines für seltene und wertvolle Bücher des 15. bis 20. Jahrhunderts gegründet. Das Angebot umfaßte Handschriften, schöne handgefertigte Einbände, Pressendrucke, Erstausgaben ebenso wie Werke aus Naturwissenschaft, Linguistik, Philosophie und Religion. Zu diesen Themen erschienen zahlreiche gedruckte Kataloge. Ende 2016 wurde der Bestand verkauft. Seitdem ist diese Seite der Bibliohilie gewidmet; es werden bemerkenswerte Bücher aus den vergangenen Jahren vorgestellt, die ihren Weg zu Sammlern oder Bibliotheken im In- und Ausland gefunden haben. Endstück
 

Teil der ehemaligen HandbibliothekTeil der ehemaligen Handbibliothek.

A thing of beauty is a joy for ever“, seine Schönheit wächst mit dem gemeinsamen Leben; es bereichert uns – und wieviel mehr noch ein schönes Buch, dessen Äußeres uns nicht allein verzaubert, sondern dessen Inhalt dem entspricht, da seine Sprache schön ist, die Verse wohlgebaut, dessen Inhalt uns unterhält und vielleicht sogar belehrt. Endstück

Die Schönheit eines Buches ist nicht so offensichtlich wie die eines Gemäldes, da es uns nur seinen Rücken zuwendet, es ist stiller, es will in die Hand genommen, von ihr gewendet und geöffnet werden, dann erst enthüllt es seinen Kosmos. Unser Vermögen sollte es sein, dies zu erkennen und uns gewinnbringend nutzbar zu machen.

After that to a bookseller’s and bought for the love of the binding three books.

Samuel Pepys, Tuesday 15 May 1660.

Siempre imaginé que el Paraíso sería algún tipo de biblioteca.

Jorge Luis Borges.

The books that the world calls immoral are books that show the world its own shame.

Oscar Wilde.

 

Datenschutzerklärung

Information über die Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten:

Ich erhebe, verwende und speichere Ihre personenbezogenen Daten ausschließlich im Rahmen der Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes der Bundesrepublik Deutschland. Der Server, auf dem sich die Seiten www.meyerbuch.com & www.meyerbuch.de befinden, steht in Deutschland.

Ihr Besuch auf meinen Seiten www.meyerbuch.com & www.meyerbuch.de wird protokolliert. Erfaßt werden die von Ihrem Rechner während der betreffenden Sitzung verwendete Internetzprotokolladresse, Datum sowie Uhrzeit Ihres Zugriffs, Navigatortyp sowie -version, Betriebsystem Ihres Rechners, die von Ihnen betrachteten Seiten sowie die Menge der gesendeten Daten. Diese Daten sind von mir keiner bestimmten Person zuzuordnen; eine Zusammenführung dieser Daten mit anderen wird nicht vorgenommen.

Falls Ihr Navigator (Browser) so eingestellt ist, daß er Profildateien (cookies) akzeptiert, setzt Ihr Besuch meiner Seiten Profildateien (session-cookies), die nur für die Dauer Ihrer Sitzung gültig sind.

Falls Ihr Navigator (Browser) so eingestellt ist, daß er Profildateien (cookies) von Drittanbietern akzeptiert, setzt Ihr Besuch meiner Blog-Seite eine Profildatei der Firma Wordpress.

Sie können die oben genannten Daten jederzeit schriftlich oder per E-Post unter rfm(ät)meyerbuch.com anfordern. Sie haben das Recht, eine erteilte Einwilligung jederzeit mit zukünftiger Wirkung zu widerrufen. Daten für Abrechnungs- und buchhalterische Zwecke werden von Ihrem Löschungsverlangen nicht berührt.

 

Urheberrecht © Rainer Friedrich Meyer 2000-2017

Sämtliche Texte, Beschreibungen und Abbildungen der Bücher und Graphiken auf den Seiten www.meyerbuch.com & www.meyerbuch.de sowie das Design dieser Seiten sind urheberrechtlich geschützt. Die Verwendung, Übernahme bzw. Vervielfältigung der Texte, Beschreibungstexte, Abbildungen bzw. des Designs verstößt gegen das Urheberrechtsgesetz (§§ 53, 54 UrhG) und ist strafbar (§ 106 UrhG). In jedem Falle eines Verstoßes gegen den urheberrechtlichen Schutz wird seitens des Urhebers Strafantrag gestellt.

 

Whodunit

Seitengestaltung & Programmierung: Rainer Friedrich Meyer, meyerbuch(ät)gmx.de.